Träum weiter!

Wer nachts nur vier Stunden die Augen zumacht, galt bisher als besonders leistungsstark. 
Nun gerät der lange Schlaf in den Fokus der Selbstverbesserer. Eine Reihe von Büchern, Apps 
und anderen Produkten soll uns dabei helfen, im Bett zu bleiben.

Von Claudia Schumacher

«In wenigen Momenten hörst du mich von zehn bis eins hinunterzählen. Erlaube dir einfach mit jeder absteigenden Zahl, noch etwas tiefer zu entspannen», sagt die ruhige Stimme von Selbsthilfe-Guru Andrew Johnson durch die Hörer meines Smartphones. Aber da hat er mich offenbar falsch eingeschätzt: Bei Countdowns werde ich wach – wie wohl jeder auf Leistung getrimmte Mensch unserer Zeit. Als Johnson «eins» sagt, bin ich vollends an der geistigen Startlinie. Adrenalin, Tatendrang: Fehlt nur noch ein Schuss, und ich renne los. Dabei sollte mich Johnson doch eigentlich in den Schlaf bef...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe
 

8 Ausgaben
Fr. 38.-

Die unbequeme Stimme der Vernunft.