Perlen und Extrawürste

Ein Winterthurer Schulhaus macht landesweit Schlagzeilen, weil alle Lehrer gekündigt haben. 
Die Gründe blieben im Dunkeln. Was ist los an dieser alternativen Modellschule, die mehrfach ­ausgezeichnet worden ist?

Von Daniela Niederberger

Winterthurer Brühlberg-Schulhaus. Bild: zVg (Winterthur-glossar.ch)

Wo hat es das schon gegeben, dass an einer Schule gleich alle Klassenlehrer gehen? Im Brühlberg-Schulhaus in Winterthur reichten acht Lehrerinnen und Lehrer die Kündigung ein, die Hälfte war erst kurze Zeit an der Schule. In den letzten vier Jahren haben insgesamt 21 Lehrpersonen gekündigt – auch das vermutlich ein Rekord. Vergangene Woche demonstrierten rund 200 Eltern, Kinder und Freunde der Schule vor dem Büro der Kreisschulpflege. Sie wollen ihre Lehrer zurück und dass die Schulleiterin geht. Und am liebsten auch Schulpflegepräsident Felix Müller.

Was ist da los? In alle...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe