Darf man das?

Leser fragen, die Weltwoche antwortet

Darf man der Weltwoche-Redaktion das Buch «Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod» von ­Bastian Sick als Bettlektüre empfehlen? Heidi Lüthi-Hirzel, Muttenz


Den Bestseller «Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod» von Bastian Sick darf man guten Gewissens empfehlen, das Buch ist witzig und gut ­geschrieben. Was mich etwas irritiert, ist, dass Sie offenbar der Meinung sind, die Autorinnen und Autoren der Weltwoche würden Dativ und Genitiv vertauschen. Das kann sicher mal passieren, aber da ist ja noch das hervorragend arbeitende Korrektorat, das...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe