Fernsehen

Richtig falsch

Das Expertenpult in der 
Sendung «Arena» sorgt für Unausgewogenheit.

Von Régis Ecklin

Letzte Woche wurde in der SRF-Polit­sendung «Arena» über die Frage diskutiert, ob Schweizer Recht internationalen Vereinbarungen vorgehen solle. Bei der Debatte stritten zwei Befürworter mit vier Gegnern. Dass es zu ­diesem eklatanten Nein-Übergewicht kommen konnte, liegt an einem Irrtum, dem die Sendungsverantwortlichen erlegen sind.

Seit 2015 kennt die «Arena», moderiert von Jonas Projer, das Expertenpult, an dem ein bis zwei Besucher Platz nehmen, die sachkundiger sein sollen als die restlichen Teilnehmer. Das ist zwar gut gemeint, aber gut gemeint ist in der Regel das Geg...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe