Bekenntnisse

Jürg Jegge hat mir das Leben gerettet

Ich möchte Jürg Jegges Übergriffe auf seine Schüler nicht relativieren. Was aber jetzt mit ihm passiert, 
ist eine öffentliche Abschlachtung. In meiner Jugend hat er mir enorm geholfen. Ich bin ihm dafür bis heute dankbar.

Von Lukas Leuenberger

Es gibt immer drei Wahrheiten:
meine Wahrheit, deine Wahrheit
und die Wahrheit.

Afrikanische Weisheit


Eingangs muss ich erklären, dass ich sehr genau weiss, was Übergriff heisst.

Aufgewachsen in hochproblematischen Pfarrhausverhältnissen, war ich des ältesten Bruders Sexspielzeug. Der Missbrauch begann im Vorschulalter und zog sich hin bis über die Pubertät. Ich war das zweitjüngste von acht Kindern, er ein volles Dutzend Jahre älter als ich. Zu gut weiss ich, wovon die Rede ist, wenn es um Übergriffe geht. Das vorweg.

Die marktschreieris...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Bereits als Weltwoche-Abonnent registriert? Jetzt einloggen.
Sind Sie Weltwoche-Abonnent und haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.
Wir gehen sorgfältig mit Ihren Daten um: Datenschutzerklärung
*Der Newsletter kann nach Anmeldung abbestellt werden.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe