Nachruf

Francesco Kneschaurek

Francesco Kneschaurek (1924–2017) – Am Tag nach seiner stillen Abdankung noch fand sich sein Name im Nachruf für einen Gemeindepräsidenten, der auf die frühen Siebzigerjahre zurückschaute: «Man befand sich schweizweit im Schock der Kneschaurek-Prognose.» Diese sagte angeblich voraus, im Jahr 2000 lebten in der Schweiz zehn Millionen Menschen. Und jede Gemeinde im Land – angestachelt vom Institut für Orts-, Regional- und Landesplanung der ETH, das für die Voraussage eiferte – plante ihre Strassen und ihre Kanalisation für die gemäss dieser Prognose hochger...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe