Wein

Umweg 
ins Paradies

Illustration: Jonathan Németh

Languedoc zum Zweiten. Nach einem Wein der neuen kleinen Appellation Terrasses du Larzac (Weltwoche Nr. 11/17) einer aus der ­etwas älteren (1984) Corbières – ein Gebiet, mit 14 000 Hektaren so gross, dass es seit einiger Zeit in einzelne Terroirs aufgeteilt ist. Für beide Gebiete gilt, dass aus ihnen Weine kommen, an denen der Aufstieg des Languedoc sinnfällig zu erfahren ist. Raffinierteres, als in den meer­nahen heissen Ebenen am Stock gekocht wird. Kaum ist der Zapfen ab, entfaltet sich auch bei diesem Inédite 2012 der Domaine de la Cendrillon schon beim Einschenken ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe