Roboter, Freund und Helfer

Der Roboter ist nicht ein Feind des Menschen, sondern Ausdruck von Kreativität und produktiver Leistung. Wo es viele Roboter gibt, geht es auch den Menschen gut.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Rösti ab nach Südaustralien

Technikverliebte Schweizer kauften 2015 mehr Tesla S als Mercedes S....

Von Peter Bodenmann
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

René Gaston Sauvain

23.03.2017|14:51 Uhr

R. B. Gygi, endlich ein Beitrag über die Zukunft, danke! Sie schreiben u.a., wir können in Zukunftviel grössere Kuchen backen, völlig mit Ihnen einverstanden aber.....können wir sie auch bezahlenund gilt dies auch für Länder welche heute in tiefster Armut leben und sich kaum vor dem Hungertodretten können? Ihrer Bemerkung.."alle können im Wohlstand leben" kann ich nur bedingt zustimmen, dennvorgängig müssten Sie die Wörter Neid, Missgunst, Raffgier, Unterdrückung, besitzergreifendes Denken und Macht etc. aus den Wörterbüchern streichen. Kaum vorstellbar! Die Geschichte lehrt uns wasandere

WEF: Jahrmarkt der Eitelkeiten?

No Billag: Die NZZ und die SRG.

Deutschland: Die ungeliebte Regierung in Berlin.

Die Redaktion empfiehlt

Die Pläne des Ignazio Cassis

Der neue Aussenminister hat versprochen, die Schweizer Europapolitik neu au...

Von Hubert Mooser

Zu viele Köche

Mit neuen Regeln beim Hummer-Kochen will der Bundesrat seine Tierliebe unte...

Von Andreas Honegger

Selbstmitleid und Killergames

Die Baselbieter Justiz will den Prozess gegen den rückfälligen Do...

Von Alex Baur