Legenden

Das Rolex-Prinzip

Die Genfer Uhrenfirma Rolex ist laut dem Wirtschaftsmagazin Forbes die angesehenste Marke der Welt. Wie hat sie das geschafft? Was macht sie so besonders?

Von Philipp Gut

Rolex Oyster, 1926. Bild: zVg

Rolex belegt den ersten Rang im Forbes-Ranking bereits zum zweiten Mal in Folge. Auf den Plätzen folgen Lego, Walt Disney, Canon, Google, Bosch, Sony, Intel, Rolls-Royce und Adidas. Durchgeführt hat die Erhebung, bei der über 170 000 Fachleute befragt wurden, das auf die öffentliche Wahrnehmung von ­Unternehmen spezialisierte Reputation Institute in Boston. Das Gesamtergebnis setzt sich aus sieben verschiedenen Kategorien zusammen, besonders stark sei Rolex bei der Leistung, den Produkten und dem Service. Gemäss dem Reputation Institute ist das Ansehen ­einer Firma ein Mo...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe