Bodenschätze

Das blaue Wunder

Der Schmuckstein Lapislazuli ist seit Jahrtausenden eine begehrte Trophäe. Heute verspricht er dem kriegsversehrten Afghanistan 
neuen Reichtum. Bewaffnete Milizen und die Planlosigkeit 
der Regierung drohen diese Hoffnung zu zerstören.


Reisebericht von Franz J. Marty

Knapp unter einem Gipfel in der gewaltigen Ödnis von zerklüfteten Bergmassiven im Distrikt Kuran Wa Munjan in Afghanistans nordöstlicher Provinz Badachschan klammern sich wenige Hütten an einen steilen Hang. Sonst scheint es in dieser Wüste aus Stein und Staub nichts zu geben. Der Schein trügt. Tief im Berg liegt ein Schatz.

Mineure führen mich in einen der Schächte. Es ist stickig und heiss im finsteren Tunnel, der oft so eng wird, dass man nur durchkriechen kann. Am Ende der Mine befindet sich eine ­etwas grössere Kammer. Hier ist der Schatz – der Fels ist mit Adern von ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe