Von Abba zu Allah

Oberflächlich betrachtet ist Schweden ein modernes, wohlhabendes Gemeinwesen mit 
zufriedenen Menschen. Das Erfolgsmodell ist durch die Massenimmigration akut gefährdet. 


Von Wolfgang Koydl

Es schneit in Mogadischu, es schneit in dicken, schweren Flocken. Sie ziehen einen Schleier vor die schmutziggelben, tarngrünen und blutroten Fassaden der Sozialbauten.

Sie breiten eine frische Decke über den festgetretenen Schnee, und sie dämpfen sogar das Kreischen der schwarzen und braunen Kinder, die sich ­eine Schneeballschlacht liefern. Ein perfektes Winterwunderland.

Doch dieses Mogadischu liegt nicht in ­Afrika, sondern in Europa. «Lilla Mogadishu» nennen die Stockholmer den Vorort Rinkeby rund 20 Autominuten nördlich der Stadt: Klein Mogadischu. Der Übername bezieht ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Bereits als Weltwoche-Abonnent registriert? Jetzt einloggen.
Sind Sie Weltwoche-Abonnent und haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.
Wir gehen sorgfältig mit Ihren Daten um: Datenschutzerklärung
*Der Newsletter kann nach Anmeldung abbestellt werden.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe