Werte

Politik der Bescheidenheit

Bruder Klaus wies die Schweiz auf den richtigen Weg. 
Ein Kleinstaat muss seine Grenzen kennen. 
Das gilt auch für die Politiker.


Von Gerhard Pfister

Alle kennen den Rat von Niklaus von Flüe: «Machet den Zaun nicht zu weit.» Unabhängig davon, ob er diesen Satz wirklich sagte, kann man sich fragen, ob er richtig sei. Er ist es, in einem politischen, aber auch menschlichen Sinn. Die einzige erfolgreiche Strategie eines Kleinstaates ist es tatsächlich, seine Grenzen zu kennen, sich nicht zu überschätzen, nicht zu meinen, man müsse eine grössere Rolle spielen, als einem zusteht. Das Selbstbewusstsein eines Kleinstaates darf nicht auf seiner territorialen Grösse, sondern muss auf seiner Leistung basieren. Die Aufforderung zur Besche...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe