Wir sind Realisten

Was ist, was will die «Alternative für Deutschland»? Wir setzen uns für mehr direkte Demokratie, für mehr Meinungsvielfalt in der Politik und für die Wiederbelebung einer freiheitlichen und selbstbewussten Bürgergesellschaft in der Tradition der Aufklärung ein.

Lesen Sie auch

Wer etwas wird, wird Wirt

Neue Generation im Gastgewerbe; Glücksfall für das ­Bernhard-Theater....

Von Hildegard Schwaninger
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

George Lips

10.01.2017|07:52 Uhr

Kehrli:Haben Sie auch schon daran gedacht, dass die Hauptsünder (nach meiner simplen Meinung) und die grössten Verbrecher an unseremn Klima jene sind, die ungeschoren davon kommen. Die Holzfäller bzw. dren Auftrageber in den waldreichen Erdgebieten, die mit Schmiergeld staatliche Konzessionen kaufen um den Wald, die Lunge der Menschheit abzuholzen. Alle Organisation der Welt, UNO, WW, und wie sie alle heissen, schweigen seit jahrzehnten.

George Lips

10.01.2017|07:52 Uhr

Recht hat sie. Ein solcher Text muss allen Linken und Grünen und Roten wie den Wermuts, Lamprechts, Levrats, Pardinis, den Nuggi raushauen. Ich sähe es gerne, wenn eine WOZ solche Artikel der "Gegner" publizieren würde, so wie die generöse Weltwoche Raum gibt an Linke. Das aber zeigt ja nur die Engstirnigkeit und mangelnde Weltoffenheit - nach der sie immer rufen - dieser falschen Typen.

Alois Bissig

09.01.2017|11:17 Uhr

Frau Kehrli, das Klima hat sich schon immer geändert und kann auch mit neuen Steuern nicht verhindert werden. Es brauchte auch Zeit bis die Menschen begriffen, dass das Drohen der Mächtigen mit der Hölle und die Erlösung durch den Kauf von Ablässen nur eine Masche zum Geld eintreiben war. Nur an Was die Menschen glauben hat sich geändert und die Mächtigen machen wieder Geld damit.

Jürg Wehrlin

08.01.2017|09:42 Uhr

Vera Kehrli: Was zeichnet denn Sie aus, dass sie wissen, was wissenschaftlich bewiesen ist? Frau Petry ist wohl die einzige weit und breit in dem Polit Cabaret, welche etwas von Naturwissenschaften versteht.

Sigismund Boersengang

07.01.2017|20:44 Uhr

Zitat Vera Kehrli: "wissenschaftlich mit hoher Sicherheit gezeigt dass"...............Wissenschaftlich? Ich lache. Ein Beweis ist wissenschaftlich. Und bevor etwas bewiesen ist, ist es nicht zwingend zutreffend. (Sogar die sog. wissenschaftlich bewiesenen Tatsachen haben sich gelegentlich im nachhinein als falsch herausgestellt).............."mit hoher Sicherheit" ist etwas für die Politiker.

WEF: Jahrmarkt der Eitelkeiten?

No Billag: Die NZZ und die SRG.

Deutschland: Die ungeliebte Regierung in Berlin.

Die Redaktion empfiehlt

Die Pläne des Ignazio Cassis

Der neue Aussenminister hat versprochen, die Schweizer Europapolitik neu au...

Von Hubert Mooser

Zu viele Köche

Mit neuen Regeln beim Hummer-Kochen will der Bundesrat seine Tierliebe unte...

Von Andreas Honegger

Selbstmitleid und Killergames

Die Baselbieter Justiz will den Prozess gegen den rückfälligen Do...

Von Alex Baur