Fernsehkritik

Mutig, mutig

Mit «Blackout» meldet sich SRF in der öffentlichen Debatte zurück.

Von Alex Baur

Ablöscher: «Blackout»-Intro. Bild: Screenshot (Trailer SRF)

Stromversorgung ist ein komplexes und technisches Thema – also ein Ablöscher, wie jeder Journalist weiss. Der Strom kommt aus der Steckdose, mehr wollen die meisten Konsumenten gar nicht wissen. Dass SRF just am Berchtoldstag, den an­dere Sender mit familientauglichen Komö­dien abfeierten, der Stromversorgung eine neunstündige Monstersendung widmete, war mutig, ja fast verwegen.

Zwei Jahre lang hatte Dok-Filmerin ­Na­thalie Rufer die Sendung über den mehr­tägigen Stromausfall vorbereitet. Herausgekommen ist ein Mix aus RealitySoap, Interviews, Experimenten und B...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe