Kommentar

Höchste Zeit für den Kurswechsel

2017 muss die Gesundheitspolitik 
auf einen freieren Kurs gebracht werden. Sonst wird 
der Schaden zu gross.

Von Beat Gygi

Bundesrat Alain Berset hat die volle Unterstützung des Gesamtbundesrats, wenn er Reformen des Gesundheitswesens auf den Weg bringt, um die steigenden Kosten einzudämmen. So lautet der wohlwollende Kommentar zur Rolle des Sozialministers in der Regierung. Man kann es auch direkter sagen: Berset steht unter Druck, endlich Erfolge vorzuweisen, weil der Unmut über die Belastung durch die Krankenkassenprämien wächst. 2017 muss es dringend Schritte in diese Richtung geben. Das Prämienniveau steigt von Jahr zu Jahr so deutlich, dass immer mehr ­Leute das Wasser am Hals spüren.

Verd...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe