Mörgeli

Halbes Erwachen beim «Spiegel»

Es sei höchste Zeit für den «Zorn der Zivilisierten». Deutschland taumle einem «zu-tiefst beschämenden und gefährlichen Neo-­Nationalismus» entgegen, schrieb der Kult-
Blogger Sascha Lobo (SPD) im Sommer 2015 im Spiegel. Er schäme sich für die Verschärfung des Asylrechts, die auf eine «Kriminalisierung fast aller Flüchtlinge» hinauslaufe. Es gelte jetzt, dem «braunen Mob» und dem Neo-Nationalismus entschieden entgegenzutreten: «Bevor Menschen brennen.»

Am Weihnachtstag hat tatsächlich ein Mensch gebrannt. Nämlich ein wehrloser, schlafender Obdachloser...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe