Armee

Personelle Verflechtungen

Das Verteidigungsdepartement baut die Kaserne Wangen an der Aare neu. Bei der Vergabe des Millionenprojekts besteht der Verdacht auf Mauschelwirtschaft.

Von Philipp Gut


Die Ausschreibung gemäss Gatt/WTO-Abkommen wurde am 6. September 2016 veröffentlicht, die Projektnummer lautet DNA-A/7956. Armasuisse Immobilien, das «Immobilienkompetenzzentrum» des Departementes für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) unter Bundesrat Guy Parmelin (SVP), suchte ein Architektur- und Planungsbüro für einen grossen Auftrag: die Sanierung des Waffenplatzes Wangen an der Aare-Wiedlisbach. Dieser beherbergt die Rettungsrekruten- und die Rettungsunteroffiziersschule und einen Teil des Lehrverbandes Logistik, Verkehr und Transport. Überdies stellt er für zi...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe