«Die Vorteile werden überwiegen»

Werden bald Roboter den Menschen ersetzen? Der renommierte Schweizer Ökonom 
David Dorn über die Angst um den Arbeitsplatz, die Abneigung gegen den ­Freihandel und zur Frage, 
ob Computer die Wirtschaft wirklich produktiver machen.

Von Beat Gygi

Berichte und Studien prognostizieren eine Techno­logiewelle, die unsere Zukunft komplett umwälzen werde. Roboter sollen die Herrschaft im ­Auto, in der An­lageberatung und im Altersheim übernehmen. Durch die Automa­tisierung der Büroarbeit würden Millionen von Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren. Der auf internationalen Handel und Arbeitsmärkte spezialisierte Ökonom David Dorn legt hier dar, wie er solche Vorstellungen beurteilt und wie der technische Fortschritt auf die Wirtschaft wirkt. Der 37-jährige Schweizer ist seit 2014 Professor an der Universität Zürich und gehört v...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe