Muslime

Europa schafft sich ab

Die Zuwanderung im Rahmen der gegenwärtigen Migrationswelle bedeutet eine massive 
Veränderung des abendländischen Europa. Denkbar ist ein Untergang, so wie sich das Oströmische Reich einst im Osmanischen Reich auflöste.

Von Thilo Sarrazin

Als vor fünf Jahren mein Buch «Deutschland schafft sich ab» erschien, waren die Analysen und Schlussfolgerungen darin für viele Politiker und Journalisten ein Skandal. Ich musste viele persönliche, auch ehrverletzende An­griffe erdulden. Die in dem Buch beschriebenen Fakten und Zusammenhänge wurden ­jedoch konkret nie widerlegt. Die meisten ­Kritiker scheuten davor zurück, sich mit ihnen näher zu befassen. Die Fakten und Trends, die ich beschrieb, waren nicht neu. Neu war der Zusammenhang, in den ich sie stellte.

1 — Die seit 45 Jahren stabile Geburtenzahl von rund 1,3 K...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe